#1 Wir waren bei CITY und haben etwas mitgebracht von Bernd 23.06.2013 10:28

avatar

CITY zum Braustolzfest am 22.6.13 in Chemnitz
Nach den schweren Wochen verheerender Wetterfronten und daraus folgender landesweiter Flutkatastrophen und dessen verheerenden Folgen haben sich die tapferen Menschen auch mal wieder etwas Rückkehr zur Normalität in ihrem Leben gewünscht . Wenn auch nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein, war in Chemnitz wieder eine bekannte Brauerei Gastgeber des alljährlichen „Braustolzfestes“. Dieses Jahr nun zum 22. Male. Die Organisatoren lassen sich nahezu jedes Jahr etwas für jeden Musikgeschmack einfallen und laden namhafte Gäste auf die Bühne. Stamping Feet, die PUHDYS und viele andere waren schon zu Gast. So konnte ich 2007 schon zum gleichen Anlass mit den PUHDYS auf der Bühne stehen und mit umgehängter Gitarre den „Ikarus“ mit imitieren… Ein Erlebnis, was man wohl sein Leben lang nicht mehr vergisst.
Dieses Jahr war nun neben CITY auch eine AC/DC-Coverband, ein griechicher Schlagersänger mit Sohn und einen Tag später die Randfichtn zu Gast. Letztere hab ich schon mit RENFT in einem Zirkuszelt in Dresden erlebt, eine lustige Truppe.
Wir beide waren jedenfalls wegen CITY , nur wegen CITY und dessen lieben Fans da! Schönes Sommerwetter, nicht so heiss, wie die Tage zuvor, erwartete uns auch nach der problemfreien Anreise in Chemnitz. Am Einlass die lästigen Taschenkontrollen nach Getränken. Abgesehen davon, dass sie verdienen wollen, außer bei Alkohol halte ich diese Maßnahme bei dieser Wärme für unverständlich. Eintritt mit 6 € für beide Tage mehr als preiswert. Ebenso waren die Getränke bezahlbar und kühl genug. Wir waren rechtzeitig da und konnten uns somit einen zentralen Platz in Reihe eins ergattern. Und hatten noch viel Zeit, mit lieben Freunden und Fans zu sprechen und uns über die vergangenen Tage auszutauschen. Die Diskothek und ein zweiköpfiges Moderatorenteam von „Radio Chemnitz“ überbrückten die Zeit bis zum Konzertbeginn.
CITY begann 17.00 Uhr mit seinem Konzert und legte mit „Für immer Jung“ – dem Titelsong des aktuellen Album – los. Sofort wurde CITY vom Publikum angenommen und es wurde mitgesungen, mitgeklatscht. „Amerika“ folgte „…und ich bin immer noch hier“ stellte Toni im Song fest und wir waren schließlich auch noch da… So begrüßte er das Publikum, die Fans, sprach auch die vielen helfenden Helden der vergangenen Fluttage an und spielte „Es ist immer noch Sommer“ – passend zu diesem Traumwetter – an. Es war von vornherein klar, dass es nur ein abgekürzetes 90 min - Konzert werden wird. Bettina Wegners „So kleine Hände“ durfte ebenso wenig fehlen, wie die „Sommerherzen“. Auch „General Chemnitz“ Klaus Selmke hatte wieder Geburtstag und durfte gefeiert werden, für das feiernde Publikum gab es gratis Bonbons als „Wurfsendung“ von Toni. Schön fand ich auch, dass es vom neuen Album noch „Frei“ zu sehen / hören gab. Und mein persönliches Lieblingslied der letzten CITY – Alben „Vater glaubte“ war auch dabei und ebenso so lautstark das Publikum beim Refrain „Na , Nananei, Nanananananei“ schallte es durch die seitlich offene Lagerhalle im Chor. Auch „Was wollen wir trinken, sieben Tage lang“ das CITY-Cover von den Bots gab es zu hören und zum mitfeiern. CITY achtete geschickt darauf, dass die Titelliste passend zum Ereignis gewählt wurde, und somit eine Feierstimmung zu einem „Bierfest“ gegeben war.
Abschließend wurde mit „Zum Beispiel Susan“ das Finale eingeleitet, bevor mit „Casablanca“ das Konzert endete. Alle Musiker bedankten sich einzeln am Mikrofon bei den Fans. Kurz verließen sie die Bühne. Aber man weiß ja, dass noch etwas fehlte. Mit „Tour d´amour“ betrat Bassist und Rockgeiger Georgi „Joro“ Gogow mit seiner Geige die Bühne und die Band vervollständigte sich nach und nach, als Joro mit dem berühmtesten CITY-Intro der Welt den Hit „Am Fenster“ begann.
Nach diesem Song war das Konzert auch wirklich zu Ende. Ein Schlager-Grieche wollte singen, da war noch einiges abzubauen, und wir hatten Gelegenheit, uns von vielen Freunden und Fans zu verabschieden und die Flucht vor diesem Schlagerbarden zu ergreifen. Wohlgesonnen fuhren wir mit schönen Erinnerungen im Gedanken und auf SD-Chipkarten gebannt problemlos wieder nach Hause.

Bericht: Bernd Teichert

Fotolink: http://www.flickr.com/photos/87768278@N0...57634273507423/ (über 360 Bilder !)

Alle Fotos © Angela und Bernd

Videos:

Alle Videos © Bernd

Sommerherzen:

Vater glaubte:

Frei:

#2 RE: Wir waren bei CITY und haben etwas mitgebracht von Rosalie 23.06.2013 11:58

avatar

Feiner Bericht, lieber Bernd ! Aber das sind wir auch nicht anders von Dir gewohnt :-) !

#3 RE: Wir waren bei CITY und haben etwas mitgebracht von Bernd 23.06.2013 12:11

avatar

Es ist immer noch Sommer ....
Mit Würdigung der Fluthelfer zum Beginn des Songs

#4 RE: Wir waren bei CITY und haben etwas mitgebracht von Bernd 23.06.2013 13:47

avatar

Zum Schluss noch "Am Fenster" - das Finale eines jeden CITY - Konzertes.
Alle weiteren Videos von gestern und noch vieles andere findet ihr auch auf meinen Youtube-Kanel unten im Link:

#5 RE: Wir waren bei CITY und haben etwas mitgebracht von Bernd 24.06.2013 10:32

avatar

Tonis Fotos sind nun auch online unter:

http://city-internet.de/Tonisfotos/

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz