Seite 4 von 4
#46 RE: "Alle Winter wieder" - Die Weihnachtstour 2018/2019 MASCHINE & Special Guest von axel 17.11.2018 17:47

avatar

also schatti, ich würde erscheinen, falls du gewinnst. überleg es dir nochmal, die chancen stehen gut. einen grund wirste doch finden. z.b. kennt sich maschine bei dir schon aus.

wir sehn uns, freunde!

#47 RE: "Alle Winter wieder" - Die Weihnachtstour 2018/2019 MASCHINE & Special Guest von schattenreiter 17.11.2018 19:44

avatar

Da bestünde eventuell noch eine andere Gefahr. Denn ausser den Künstlern würde ja sicherlich noch allerhand Fußvolk mit dabei sein. Reporter Leute vom Mediamarkt. Irgendwelche Techniker und..und und. Da Hab ich Befürchtungen, das die uns das ganze Bier wegsaufen.

#48 RE: "Alle Winter wieder" - Die Weihnachtstour 2018/2019 MASCHINE & Special Guest von axel 17.11.2018 23:20

avatar

angsthase !!

#49 RE: "Alle Winter wieder" - Die Weihnachtstour 2018/2019 MASCHINE & Special Guest von Bernd 18.11.2018 10:28

avatar

Ein Vorprogramm wird es zu den Wohnzimmerkonzerten nicht geben. Lediglich Maschine wird 2-3 Musiker mitbringen, ich denke da an Hassbe und Marcus Gorstein. Dann bissel LITT (!!!) - Technik , das alles miteinaner verstöpselt und schon geht es los. Dann ein ööfentl.-rechtlicher oder regionaler TV-oder Radiosender und schon geht es los. Ähnlich wie zu Ostern in der MDR-Sendung.
Ist viel Kleingedrucktes, stimmt schon, vor allem über die Nutzungs- und Ausstrahlungsrechte. So, nun Themenwechsel:



Wir waren gestern zur Autogrammstunde in Chemnitz, da wir in Dresden aufgrund meiner Dialyse nicht dabei sein konnten.
Einen ersten Pressebericht mit 6 Bildern gibt es hier:
https://www.blick.de/chemnitz/maschine-s...obox=1542543305
Maschine und Sylvia waren gut gelaunt, so konnten wir auch kurz mit ihnen sprechen, aber speziell zum Album. Wir haben es nun mehrfach gehört, und mit jedem Hören finden wir es hier und da besser. Es reiht sich - sonst wäre es kein Maschine - nahtlos zu den PUHDYS-Alben von 2001 und 2006 ein. Es sind auch paar Sachen dabei, die mir nicht so gefallen (K.Ott zum Beispiel), "Sommer und Winter" oder eben das Thema Silvester-Neujahr in drei (!) aufeinfolgenden Liedern. Starke Lieder finde ich z.B. "Der alte Wolf" und "Wegbegleiter". Und natürlich "Alles was ich will", wenn das Finale nicht durch den Hiddentrack dann doch eher zerissen wird. Über eine Minute Pause zw. den Liedern. So gibt es tradionell auch ein Kinderlied und selbiges darf dann noch die Geige benutzen. Paßt aber schon zur Weihnachtszeit. Lustig ist dann schon wieder das "Geschenke"-Lied mit Tobias Künzel. Aufzählungen wie damals zu "Hipp hipp Hurra". Ob sie diese Aufzählungen fehlerfrei live über die Livekonzerte bringen werden?
Ich hoffe nur nicht, dass es eines Tages eine Zusammenarbeit mit Ross Anthony geben wird, oder wie der heisst... Wie gesagt, ich persönlich (!) finde K.Ott auf dem Album nicht optimal.
Wenn man dieses Album unter einen Kopfhörer genießt, spürt man schon die einzigartige Abmischung, da haben die Tonmaster absolute Bestarbeit geleistet. Es wird kein Rock- oder Metalalbum sein, das war klar. Es reiht sich schon in die Kategorie Pop-Schlager ein, zu der besinnlichen kalten Jahreszeit. Und zu vielen der Lieder sieht man musikalische und inhaltliche Parallelen zu bestimmten Songs aus der langen PUHDYS-Ära. Gut, zu Weihnachten / Neujahr hat man nicht viel ideellen Spielraum.

Wie wir gerade feststellen, haben sie auf der Mediamarkt-Version den Hidden Track an "Adeste Fidelis" angehängt ! Dort passt es auch viel besser hin, als auf der 12-Track-Ausgabe hinter meinem absoluten "Favoriten" - "Alles was ich will".

Und wie Christian Reder auf der "Deutschen Mugge" schon richtig rezensierte: Jeder in der Familie findet seine Favoriten für sich, und die können unterschiedlicher nicht sein.
Gespannt bin ich nun auf die Liveumsetzung.

#50 RE: "Alle Winter wieder" - Die Weihnachtstour 2018/2019 MASCHINE & Special Guest von Rosalie 18.11.2018 22:54

avatar

Hier mal das Interwiew ,welches bei "SWR!" gegeben hat :

https://www.swr.de/swr1/rp/programm/die-...9qx2/index.html

Die Macht der Künstler Dieter "Maschine" Birr im Interview

Musik soll unterhalten und Emotionen auslösen. Wer sich als Musiker politisch äußert, brauch Mut. Wir haben Dieter "Maschine" Birr gefragt, wie politisch Künstler sein sollten.

1969 gründen Dieter "Maschine" Birr, Peter "Eingehängt" Meyer, Dieter "Quaster" Hertrampf, Peter "Bimbo" Rasym und Klaus Scharfschwerdt die sogenannten Ur-Puhdys. Heute zählen sie zu den bekanntesten Rockbands der DDR.

Um damals spielen zu können, setzten sie auf deutsche Texte. Zensur und Beobachtung war für sie und alle anderen Künstler Alltag, denn Lieder wie die von Udo Lindenberg wurden in der DDR verboten. 2016 trennen sich die Puhdys nach 47 gemeinsamen Jahren. Schaut man zurück, findet man kaum politischen Ballast in ihren Texten. Wieso ist das so?
Dieter Birr

Den großen Durchbruch schaffte die Band 1973 mit der Musik zum DEFA-Kultfilm "Die Legende von Paul und Paula".

"Die Frage ist, sieht man sich als Unterhalter oder will man politisch bekehren?", fragt Birr. "Es gibt einige Leute, die sagen, Musik gehört nicht in die Politik. Sie hat die Aufgabe, Menschen zu unterhalten", so der 74-Jährige. Die Entscheidung solle jedem Künstler überlassen sein. "Ich persönlich finde es gut, wenn man alle Themen macht", ergänzt der Frontmann.

Er wolle das Leben widerspiegeln und sehe sich nicht in einer Polit-Rockband, erklärt Birr. "Ich finde es gut, wenn man gesprochene Statements abgibt, es muss nicht unbedingt in die Musik." Birr erklärt, er habe nie vordergründige Musik gemacht. "In der DDR hatten wir die 'Schere im Kopf' und mussten aufpassen, was wir singen."

"Von uns wurden natürlich auch paar Lieder abgelehnt. Wir wussten von vornherein, du kannst nicht singen, 'die Mauer muss weg'." Aber auch nach der Wende blieben sie ihrer Linie treu. "Wir fingen nicht an, politische Lieder zu singen", so der Ex-Puhdys Sänger. "Das haben wir nie gemacht."

Stand: 16.11.2018, 7.11 Uhr

#51 RE: "Alle Winter wieder" - Die Weihnachtstour 2018/2019 MASCHINE & Special Guest von Rosalie 18.11.2018 22:58

avatar

...und hier Maschine bei "WDR4" :

https://www1.wdr.de/radio/wdr4/studiogae...puhdys-100.html

Live bei WDR 4: Dieter "Maschine" Birr


Er ist eine echte Legende des Ostrock - Dieter "Maschine" Birr war 1969 Gründungsmitglied der Puhdys und blieb bis zu deren letztem Auftritt 2016 als Frontmann der Band dabei. Jetzt veröffentlicht "Maschine" sein insgesamt drittes Solo-Album. Und besuchte damit WDR 4-Moderatorin Janine Breuer Kolo live im Studio.
Konzert mit den Rolling Stones

Die Puhdys gehörten in der DDR zu den beliebtesten und erfolgreichsten Rockbands. Und sie durften ins Ausland reisen. 1981 gaben die Puhdys vor 12.000 Besuchern ein Konzert in der Waldbühne in West-Berlin und unternahmen ein Jahr später eine Promotiontour durch die USA. Ihr Album "Computer-Karriere" konnte sich 1984 in den bundesdeutschen Charts platzieren. Die Band selber hatte aber noch einen großen Traum, wie "Maschine" im Live-Interview erzählt: einmal im Leben mit den Rolling Stones aufzutreten. Dieser Wunsch ging 1983 tatsächlich in Erfüllung – aber ganz anders, als "Maschine" es sich erträumt hatte.
Live bei WDR 4: Dieter "Maschine" Birr Audio starten, abbrechen mit Escape
Maschine über Konzert mit den Rolling Stones

WDR 4 Studiogäste | 14.11.2018 | 00:15 Min.

Audio Download . Download mit WINDOWS: Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter" oder "Link speichern unter".
Abschied von den Puhdys

Über 250 Titel hat Dieter "Maschine" Birr in seinem Leben bisher komponiert – die meisten davon für die Puhdys, die anderen für seine Solo-Projekte. Vorbilder für die Musik der Gruppe waren Bands wie Deep Purple. Uriah Heep oder Led Zeppelin. 1977 traten die Puhdys als erste DDR-Band im "Musikladen" von Radio Bremen auf – und verkauften danach in der Bundesrepublik über 400.000 Alben. 1989 gingen die Puhdys zum ersten Mal auf Abschiedstournee, kamen aber schon 1992 wieder zusammen. Ab 1999 hatten sie dann auch wieder Erfolg in den deutschen Charts. Jedes weitere Album konnte sich platzieren, besonders erfolgreich war das Live-Album "Das letzte Konzert" (Platz 2 März 2016). Danach konnten oder wollten die Puhdys nicht mehr miteinander. Fragt man "Maschine" heute, ob er seine langjährigen Bandkollegen vermisst, klingt die Antwort nicht unbedingt herzlich.
Live bei WDR 4: Dieter "Maschine" Birr Audio starten, abbrechen mit Escape
Maschine erklärt, warum ihm die Puhdys nicht fehlen

WDR 4 Studiogäste | 14.11.2018 | 00:18 Min.

Audio Download . Download mit WINDOWS: Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter" oder "Link speichern unter".
Es weihnachtet sehr

Das aktuelle Album "Alle Winter wieder" ist das insgesamt vierte von "Maschine" und das erste Solo-Album, dass sich mit winterlichen bzw. weihnachtlichen Themen auseinandersetzt. Neu ist sind die Themen "Winter" und "Weihnachten" für den Sänger und Songschreiber allerdings nicht. Schon mit den Puhdys gab es Alben wie "Dezembernächte" oder "Heilige Nächte". Trotzdem hat es "Maschine" als Künstler nochmal gereizt, sich am Thema "Winter" zu versuchen.
Live bei WDR 4: Dieter "Maschine" Birr Audio starten, abbrechen mit Escape
Maschine über sein Winter-Album

WDR 4 Studiogäste | 14.11.2018 | 00:42 Min.

Audio Download . Download mit WINDOWS: Rechte Maustaste und "Ziel speichern unter" oder "Link speichern unter".
Mehr zu den Studiogästen

Erlebte Geschichten mit Dieter Birr | mehr
Studiogäste | mehr

#52 RE: "Alle Winter wieder" - Die Weihnachtstour 2018/2019 MASCHINE & Special Guest von Bernd 19.11.2018 10:20

avatar

Paar unserer Fotos von der AGS: (Alle Fotos © Kerstin Teichert)

#53 RE: "Alle Winter wieder" - Die Weihnachtstour 2018/2019 MASCHINE & Special Guest von Bernd 19.11.2018 10:26

avatar

Auch wir haben paar Fotos gemacht:

Im letzten Bild (Scan) Die neue Autogrammkarte und der neue Flyer: Links Flyer - oben vorn, unten hinten, rechts die neue Autogrammkarte - oben vorn, unten hinten

#54 RE: "Alle Winter wieder" - Die Weihnachtstour 2018/2019 MASCHINE & Special Guest von Rosalie 25.11.2018 20:07

avatar

Am 20.11.2018 war im rbb in der Sendung zibb zu Gast . Hier mal der Link dazu (aus der Mediathek des rbb , i.d.R. 7 Tage abrufbar ) :

https://mediathek.rbb-online.de/tv/zibb/...mentId=57914658

#55 RE: "Alle Winter wieder" - Die Weihnachtstour 2018/2019 MASCHINE & Special Guest von Bernd 30.11.2018 09:40

avatar

Kängeruh hat unlängst eine Rabattschlatt eröffnet. Pro Konzertkarte zur Weihnachtstour 15% weniger.
Wer jetzt noch Lust bekommt, kann bis zu knapp 9 € / Person (je nach Preisklasse) sparen. eventim.de -> Sonderaktion -> Weihnachtsaktion und im rechten Feld Weihnachten2018 als Code eintragen. Dann klappt es auch mit dem Rabatt. Es gibt in vielen Hallen noch genug Platzauswahl. Lediglich Kölpinsee und Freiberg und ich glaube Erfurt gehen in Richtung "Ausverkauft".

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz